Jetzt einloggen







 

5. Weitere Anforderungen an Unternehmen aus der Verpackungsverordnung

  • 5.1 Ersetzt die Vollständigkeitserklärung (VE) den ”Mengenstromnachweis"?
  • 5.2 Müssen diese Mengenstromnachweise immer testiert und vorgelegt werden?
  • 5.3 Welche Pflichten bestehen für nicht pfandpflichtige Einweg-Getränkeverpackungen?
  • 5.4 Wie weit gehen die Rücknahmepflichten für b2b-Verkaufsverpackungen?
  • 5.5 Welche Verwertungsanforderungen gelten für b2b-Verkaufsverpackungen?
  • 5.6 Gelten die Rücknahmepflichten nur für Letztvertreiber von b2b-Verkaufsverpackungen?
  • 5.7 Welche Regelungen gelten für Verkaufsverpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter?
  • 5.8 Wer entscheidet über die Deklaration als Mehrweg- oder als Einwegverpackung?
  • 5.9 Gelten die Rücknahmepflichten der VerpackV auch, wenn ein deutsches Unternehmen verpackte Ware ins Ausland exportiert?
  • 5.10 Gibt es vergleichbare Regelungen für Verpackungen in anderen Staaten?
  • 5.11 Wie reagiert man auf Fragebögen der Kunden zur Verpackungsthematik?
  • 5.12 Können Unternehmen ihre Verpackungsabfälle über ”gelbe Säcke" entsorgen?
    • IHK-UMFIS

    IHK-Datenbank mit rund 10.000 Dienstleistungsunternehmen, Beratern, Herstellern und Händlern aus dem Bereich Umweltschutz.
    link

    • IHK-RECYCLINGBÖRSE

    Kreislaufwirtschaft mit der IHK-Datenbank
    link

    • EMAS

    Register der am Umweltmanagementsystem EMAS teilnehmenden Organisationen
    link

    • IHK-SACHVERSTÄNDIGE

    Verzeichnis der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen der IHK-Organisation
    link

    • IHK-ARBEITSFELDER

    Standortpolitik
    Existenzgründung und Unternehmensförderung
    Aus- und Weiterbildung
    Innovation und Umwelt
    International
    Recht und Steuern